Das Ziel lautet: Erster Dreier

18. September 2021, 15.00 Uhr

Insta Heimspiele 210918

Heute Abend (19.45) gegen den HC Thurgau ist das Ziel für unseren EHC klar: Es soll der erste Dreipunktesieg her. Dank Eric Faille‘s Sturmlauf in der Verlängerung gegen Olten holten wir am Dienstag im ersten Heimspiel nach extrem nervösem Start doch noch zwei Zähler (3:2). In bisher zwei Partien schossen wir fünf Tore, kassierten aber zu viele (sechs allein in La Chaux-de-Fonds). Bis jetzt hat erst die erste Linie getroffen (Faille 4 Goals, Figren 1, dazu Marchon mit 4 Assists). Schweizer Schützen fehlen noch. Doch zuerst muss die Defensive stimmen, dann folgen die Tore automatisch. Im Powerplay weisen wir die zweitbeste Bilanz auf.

Gegen den HC Thurgau holten wir in der vergangenen Saison aus zwei Heimspielen nur gerade zwei Punkte, beim 4:3-Erfolg nach Verlängerung. Den letzten Match vor eigenem Publikum gegen die Ostschweizer verloren wir am 20. Februar mit 1:4.

Thurgauer Sorgen

Thurgau mit dem früheren Klotener Beni Winkler als Assistenztrainer startete mit Siegen über Winterthur und die EVZ Academy in die Saison. Das 0:3 vom Dienstag gegen die GCK Lions war eine Enttäuschung. Aber es fehlte in jenem Match der neue schwedische Center Rickard Palmberg, er ist heute fraglich. Ausgefallen ist mit Patrick Spannring auch einer der letztjährigen Topscorer.

Roland Jauch/EHC Kloten