Vorwärts im “Stadiönli”

Dienstag, 15. März 2022, 15.00 Uhr

Playoffs22 Gameday Post viertel 2

Akt 2 der Viertelfinalserie gegen die GCK Lions folgt auf für beide Teams ungewohntem Terrain: Wir spielen heute Abend (19.45) im “Stadiönli” in Oerlikon, gleich neben dem Hallenstadion. Die GCK Lions zügelten nach dem Pre-Playoff gegen Zug von Küsnacht, wo die Eishallen-Renovation begonnen hat, an die Siewerdtstrasse.

Erstmals seit langem wird in der KEBO wieder ein Meisterschaftsspiel der Männer auf diesem Niveau ausgetragen. In der Saison 2004/05, als das Hallenstadion renoviert wurde, war diese Halle die Heimstätte der ZSC Lions. Unter der Führung des umsichtigen Sportchefs Simon Schenk war sie auf gut 4000 Plätze ausgebaut worden. Die Lions verloren damals die Finalserie gegen Davos. Heute haben 857 Leute Platz.

Wir spielten hier in der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 am 10. September 2020 zum letzten Mal, gegen die ZSC Lions. Nach einem 3:3 und einer Verlängerung verloren wir das Penaltyschiessen.

Fakten und Folgen aus Spiel 1, das wir am Sonntag 6:3 gewannen: Mit Plus 4 ist Fabian Ganz der beste Spieler in der Plus-/Minusbilanz; wir haben mit über 58 Prozent gewonnener Anspiele die beste Bullyquote. - Was besser werden muss: Die Anzahl Strafen war noch zu hoch; die Passqualität, die Effizienz allgemein und in der Überzahl speziell kann besser sein. “Wir wollen Klotens Spiel zerstören”, sagt Lions-Stürmer Marc Aeschlimann zur Taktik des Gegners.

Roland Jauch / EHC Kloten