Wir haben es in unseren Händen

Samstag, 19. März 2022, 15.00 Uhr

Playoffs22 Gameday Post viertel 4

3:0 in der Serie und Spiel 4 heute gegen die GCK Lions in der Kebo Oerlikon. Im dritten Match hatten wir Niki Altorfer und Glück, im vierten Match haben wir es in unseren Händen, die Serie zu beenden. Denn die bisherigen Duelle mit den Lions (auch in der Qualifikation) haben vor allem eines gezeigt: Wenn wir unsere taktische und mentale Marschroute einhalten, dann sind wir die bessere Mannschaft.

Das Glück haben wir in Spiel 3 schon ein bisschen überstrapaziert, die Leistung beim 5:4 war weniger gut als in den Partien zuvor. Es ist Zeit, wieder mit harter Arbeit dem Gegner Luft, Raum und Hoffnung zu nehmen. Zu dieser harten Arbeit zählt das bessere Verhalten in Unterzahl, das konsequentere Eingreifen in der eigenen Zone und vor dem gegnerischen Tor. Und das, was Patrick Obrist fordert: “Wir dürfen uns nicht provozieren lassen.” “Einfacher spielen”, sagt Altorfer, der 4 unserer 17 Treffer gegen die Lions geschossen hat. “Und vor ihrem Tor arbeiten, bis der Puck drin ist.”

Die hohe Intensität ist ein wichtiger Bestandteil unseres Spiels, sie ist auch der Grund für die vielen Erfolge. Das gilt es wieder umzusetzen.

Roland Jauch / EHC Kloten