Der Erfolgscoach Jeff Tomlinson bleibt dem EHC Kloten treu

HG

Der Erfolgscoach Jeff Tomlinson bleibt dem EHC Kloten treu, gesundheitliche Gründe zwingen ihn aber kürzer zu treten.

Der EHC Kloten wird in der kommenden Saison 2022/2023 nach vier Jahren Abstinenz wieder in der National League spielen. Gestern Mittwoch schaffte Kloten mit einem 1:0 Sieg über den EHC Olten bzw. die Finalserie mit 4:1 zu gewinnen und den Aufstieg in die National-League zu sichern. Der Verein, die Fans, die Region und der ganze Staff freuen sich auf die sportliche Herausforderung und auf die oberste Schweizer Eishockey-Liga!

Bereits jetzt treibt der EHC-Kloten seine Vorbereitung für eine erfolgreiche Mission in der kommenden Saison voran und regelt wichtige Positionen bei Trainern und Spielern.

Leider wird es in der Vorbereitungsphase und in der kommenden Saison dem aktuellen Head-Coach Jeff Tomlinson aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich sein, sein Amt aus seiner Sicht und im Sinne des Clubs vollumfänglich auszuüben. Auf eigenen Wunsch möchte er dem Verein im Coaching-Bereich erhalten bleiben. Es finden mit der Führung des Clubs Gespräche statt, wie die Trainer-Situation in Zukunft bestmöglich organisiert wird.

Die Organisation des EHC Kloten bedauert Jeffs gesundheitliche Probleme sehr, freut sich aber umso mehr, dass Jeff weiterhin für den Club und im Trainer-Staff tätig sein wird. So wird gewährleistet, dass auch in der kommenden Saison der eingeschlagene, erfolgreiche Weg weitergeführt werden kann.

Auf jeden Fall wünscht der ganze EHC Kloten seinem Erfolgscoach Jeff Tomlinson möglichst gute Gesundheit!

Über allfällige Änderungen oder Mutationen im Trainer-Staff beim EHC Kloten wird zu gegebener Zeit informiert.