Vom 0:2 zum 8:3

27. August 2022

HG

Rund 20 Stunden nach dem Match in Winterthur (6:0) traten wir in Bülach gegen ein zweites Team aus unserem Young-Flyers-Verbund an – und siegten 8:3 (2:2, 4:0, 2:1). Patrick Obrist erzielte drei Treffer, Marc Marchon zwei. Die weiteren Goals gingen auf das Konto von David Reinbacher, Kevin Lindemann und Dario Meyer. Wir traten mit nur drei Blöcken (15 Feldspieler) an, Eric Faille war der einzige Ausländer (und gleichzeitig Captain). Niels Riesen stand wie schon in Winterthur im Tor.

Die Partie fand im Rahmen der Festivitäten zum 80-jährigen Bestehen des EHC Bülach statt. Und wir waren zumindest in den ersten Minuten nette Gäste, die Bülacher durften innert 22 Sekunden gleich zweimal über Tore jubeln, sie führten nach 187 Sekunden 2:0. Wir liessen dem Gegner einige Freiräume, die Robin Ganz (der Bruder unseres Verteidigers Fabian) zum 1:0 und Walder zum 2:0 nützten. Robin Ganz sass aber auch zweimal auf der Strafbank, in den zwei Powerplays trafen Reinbacher und Lindemann zum Ausgleich.

Ein Drittel reichten die Kräfte der Bülacher, dann übernahmen wir deutlich das Kommando. Vier Tore von uns innert zehn Minuten blieben unbeantwortet. In den ersten 40 Minuten kamen wir auf eine 100-prozentige Powerplay-Ausbeute: Drei Überzahlspiele ergaben drei Goals. Im letzten Abschnitt hiess es noch ein bisschen spielen und spielen lassen – zur Freude der über 1000 Zuschauer setzte Bülach mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt.

Das nächste Wochenende wird für uns um einiges anspruchsvoller: Mit Lugano (Freitag) und Genf-Servette kommen zwei Teams aus der National League in die stimo Arena.

Roland Jauch / EHC Kloten

Bülach - Kloten 3:8 (2:2, 0:4, 1:2)

Hirslen. - 1111 Zuschauer. - SR Stolc, Blasbalg; Kehrli/Ammann. - Tore: 3. Robin Ganz (Diem; Strafe Bougro) 1:0. 4. Walder (Vieille) 2:0. 16. Reinbacher (Marchon, Faille, Strafe R. Ganz) 2:1. 20. Lindemann (Obrist; Strafe R. Ganz) 2:2. 26. Obrist (Dostoinov, Kindschi; Strafe Epprecht) 2:3. 29. Marchon 2:4. 33. Obrist (Kindschi) 2:5. 34. Meyer (Marchon) 2:6. 44. Marchon (Steiner; Strafe Spiller!) 27. 47. Obrist (Dostoinov, Lindemann) 2:8. 58. Figi (Kälin; Strafe Capaul) 3:8.  - Strafen: Bülach 5-mal 2, Kloten 6–mal 2. - Kloten: Riesen; Peltonen, Kindschi; Capaul, Steiner; Reinbacher, Kellenberger; Obrist, Lindemann, Dostoinov; Meyer, Faille, Marchon; Spiller, Bougro, Loosli.

Bemerkungen: Kloten ohne Metsola (Ersatz), Zurkirchen, Aaltonen, Ruotsalainen, Ang, Ekeståhl Jonsson, Schmaltz, Nodari, Ganz, Gähler, Randegger, Ness, Altorfer.